Informationen zum aktuellen Badebetrieb

Liebe Badegäste,

damit Sie Ihren Badbesuch im Westbad in vollen Zügen genießen können und gleichzeitig ein optimaler ‎Gesundheitsschutz gewährt werden kann, gibt es ein paar Punkte zu beachten.
Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum aktuellen Badebetrieb. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zugangsvoraussetzungen

Die bayerische Staatsregierung verschärft die Corona-Maßnahmen wegen stark steigender Infektionszahlen und vielerorts voller Intensivstationen massiv. Für den Besuch unserer Bäder und der Saunaanlage gilt ab sofort die 2G-Plus-Regel.

2G-Plus bedeutet vollständig geimpft oder genesen und zusätzlich getestet. Als Test wird das negative Ergebnis eines maximal 24 Stunden alten negativen Schnelltests oder eines maximal 48 Stunden alten PCR-Tests verlangt. Bitte beachten Sie, dass ein Selbsttest von uns nicht akzeptiert wird.

Die entsprechenden Nachweise inklusive Personalausweis sind bei jedem Besuch unaufgefordert vorzuzeigen.

Es gilt FFP2-Maskenpflicht.

 

Ausgenommen von der 2G-Plus-Regel sind:

  • Kinder bis 12 Jahre und 3 Monate,
  • sowie 12- bis 17-Jährige, die in der Schule regelmäßig negativ getestet werden. Der Schülerausweis ist vorzulegen.
  • Darüber hinaus erhalten Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dies vor Ort insbesondere durch Vorlage eines schriftlichen, ärztlichen Zeugnisses (inklusive vollständigem Namen und Geburtsdatum) im Original nachweisen, Zutritt zu unseren Bädern und der Sauna. Ein negativer PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) ist jedoch erforderlich. Ein Schnelltest genügt leider nicht.

Testmöglichkeit vor Ort

Auf dem kleinen Parkplatz Süd des das Stadtwerk.Westbad bietet Ihnen ein unabhängiges Testzentrum die Möglichkeit täglich von 09:00 bis 17:30 Uhr (Änderungen vorbehalten) einen Corona-Test durchführen zu lassen. Über den Link zur Terminbuchung sparen Sie sich Wartezeit und das Anmelden vor Ort.

 

Begrenzte Besucherzahl und Eintritt

Damit die Abstands- und Hygieneregeln gewährleistet werden können, ist die gleichzeitige ‎Besucherzahl im das Stadtwerk.Westbad aktuell begrenzt. 

E-Tickets

In unserem Online-Shop können Sie die gewünschten E-Tickets für Ihren Badbesuch ganz bequem buchen. Bitte beachten Sie, dass für gekaufte E-Tickets gemäß § 312 g Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht besteht und die E-Tickets auch nicht umgebucht oder rückerstattet werden können.‎ Auch bei positivem Testergebnis im Rahmen der 2G-Plus-Regel besteht kein Widerrufsrecht.

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten zu den E-Tickets.

Zu den E-Tickets

Ticketkauf vor Ort

Zusätzlich zu den E-Tickets sind Eintrittskarten auch wieder vor Ort erhältlich. Eine Reservierung für Offline-Tickets ist nicht möglich. ‎Aufgrund der erlaubten Maximalanzahl gleichzeitig anwesender Badegäste kann es in Ausnahmefällen zu geringen Wartezeiten kommen. Der Einlass von Gästen mit E-Ticket ist hingegen garantiert.

Weitere Informationen

Halbjahres-/Jahreskartenbesitzer

Dauerkartenbesitzer benötigen zusätzlich ein E-Ticket bei jedem Besuch. Hierfür haben ‎wir im Online-Shop kostenlose E-Tickets eingerichtet, die Sie sich ausstellen lassen können, ‎wenn Sie bei der Registrierung das Feld „Halbjahres-/Jahreskartenbesitzer“ aktiviert haben. ‎Die Dauerkarte ist bei jedem Besuch zusammen mit dem E-Ticket, den 2G-Plus-Nachweisen und dem Personalausweis an der Kasse vorzuzeigen. Für ‎Dauerkartenbesitzer kann der Eintritt ohne E-Ticket vor Ort nicht zugesichert werden. ‎Dauerkarten können Sie vor Ort an der Kasse kaufen.

Wichtige Verhaltensregeln

Bitte halten Sie folgende Abstands- und Hygieneregeln ein, um sich selbst, andere Badegäste und unsere Mitarbeiter:innen zu schützen:

  • Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu SARS-CoV-2-Fällen hatten, eine ‎bekannte/nachgewiesene Infektion durch SARS-CoV-2 haben sowie unspezifische ‎Allgemeinsymptome und respiratorische Symptome jeder Schwere haben, ist ‎der ‎Zutritt nicht gestattet. Dies gilt auch für Badegäste mit Verdachtsanzeichen. ‎
  • Desinfizieren oder waschen Sie sich vor dem Betreten sowie regelmäßig während ‎Ihres Aufenthalts die Hände. 
  • Nutzen Sie, solange Sie im Eingangs- und Umkleidebereich noch Straßenkleidung tragen, einen Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP2-Maske gemäß den aktuellen Bestimmungen.
  • Auf dem Weg vom Liegeplatz zum Becken und zurück besteht keine Verpflichtung ‎zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bzw. einer FFP2-Maske. ‎
  • Tragen Sie im Bereich der Innengastronomie sowie beim Erwerb von Speisen und Getränken ‎einen Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP2-Maske gemäß den aktuellen Bestimmungen. ‎Auf Grund gesetzlicher Vorgaben ist hier eine Kontaktperson zur Infektionsnachverfolgung anzugeben.
  • Duschen Sie sich vor Benutzung der Becken gründlich ab.
  • Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand voneinander, auch in den Becken und beim Duschen. ‎
  • Husten und niesen Sie in die Armbeuge und wenden Sie sich von anderen ab. ‎
  • Vermeiden Sie die Bildung von Gruppen. ‎

Letzte Aktualisierung: 26. November 2021