Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.

Aktuelles aus dem Unternehmen

  • 19.08.2019 das Stadtwerk.Donau-Arena fördert mit einer Spende die Nachwuchsarbeit des EVR

    das Stadtwerk.Donau-Arena überreicht dem EVR eine Spende über 2.500 Euro und unterstützt damit die Nachwuchsarbeit des Vereins.

    Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums organisierte das Stadwerk.Donau-Arena ein Eishockey-Länderspiel mit der deutschen Nationalmannschaft und richtete dies im April 2019 aus. Dieses Spiel war so gut wie ausverkauft und fand vor knapp 4.700 Zuschauern statt. Unterstützung erhielt das Stadtwerk.Donau-Arena bei diesem Spiel vom EV Regensburg, durch sogenanntes „spielbegleitendes Personal“, wozu unter anderem der Stadionsprecher, das Sicherheitspersonal und die Mannschaftsbetreuer zählten.
    Den Reinerlös von 2.500 Euro, der aus diesem Spiel hervorging, überreichte nun Manfred Koller, der Geschäftsführer der das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH, an EVR-Vorstand Christian Volkmer. Das Geld kommt der Nachwuchsarbeit des Vereins zu Gute. „Wir freuen uns, mit dieser Spende die Nachwuchsarbeit des EVR zu fördern und weiter vorantreiben zu können“, so Manfred Koller. Christian Volkmer hat auch schon Pläne, wofür er diese Spende einsetzen will: „Mit dieser großzügigen Spende werden wir gezielt einige Projekte in Angriff nehmen, um weiterhin unseren Nachwuchs aufzubauen“.
     


    Fotograf Hanno Meier / Nachdruck frei

  • 05.08.2019 das Stadtwerk.Mobilität testet erneut einen elektrischen Solobus

    Vom 05. bis 09. August 2019 testet das Stadtwerk.Mobilität einen elektrisch betriebenen Standardlinienbus in Regensburg. Das von der Firma Solaris Deutschland GmbH zur Verfügung gestellte, 12 Meter lange Fahrzeug, wird vor allem auf der Linie 7 zum Einsatz kommen.

    Nachdem Ende Mai bereits ein elektrischer Solobus von der niederländische Firma Ebusco zu Testzwecken im Linienbetrieb eingesetzt wurde, stellt die Solaris Deutschland GmbH einen vollelektrischen Solobus für fünf Tage zur Verfügung. „Diese Tests bilden weiterhin eine wichtige Grundlage für unsere Beschaffungsstrategie bei das Stadtwerk.Mobilität, die zum Ziel hat, in den nächsten Jahren mindestens 30 Prozent unserer Busflotte auf Elektroantrieb umzustellen“, erklärt Manfred Koller, der Geschäftsführer von das Stadtwerk.Regensburg. „Wir müssen uns vorab mit den Elektrobussen verschiedener Hersteller auseinandersetzen und Erfahrungen sammeln, um künftig einen noch umweltfreundlicheren und geräuschärmeren ÖPNV garantieren zu können.“

    Der Elektrobus mit seinen 12 Meter Länge und 2,55 Meter Breite hat im normalen Linienbetrieb eine Reichweite von circa 100 bis 200 Kilometer – abhängig von der Topographie – und eine Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h. „Durch den Einsatz des Elektrobusses auf Linie, können wir die realen Bedingungen bestmöglich testen und werten nach dem Testbetrieb das Fahrverhalten, die Störanfälligkeit, Leistung und Alltagstauglichkeit genau aus“, berichtet Sandra Schönherr, die Betriebsleiterin von das Stadtwerk.Mobilität. Der Solaris Urbino Elektrik 12 bietet insgesamt 42 Steh- und 32 Sitzplätze sowie drei Türen für den Ein- und Ausstieg. Geladen wird der Bus zwischen den Fahrten auf dem Betriebshof von das Stadtwerk.Mobilität per mobilem Plug-In. Bei das Stadtwerk.Mobilität sind alle Busfahrer für den Umgang mit elektrisch betriebenen Bussen geschult, ausgewählte Fahrer erhalten für die Fahrt mit dem Solaris noch eine separate Fahrzeugeinweisung. „Da derartige Testbusse häufig nicht komplett technisch ausgestattet sind, so dass beispielsweise kein Ticketverkauf im Bus möglich ist, wird den Fahrgästen der Solaris Testbus während der Testfahrten kostenfrei zur Verfügung stehen“, erklärt Sandra Schönherr.

     

    Fotograf Tino Lex

  • 01.08.2019 Sperrung der Dr.-Gessler-Straße und Umleitung des Linienverkehrs ab 05. August 2019

    Ab Montag, den 05.08.2019, verlegt die REWAG neue Strom-Mittelspannungsleitungen in der Dr.-Gessler-Straße. Dabei kommt es zu Umleitungen der Buslinien 4, 10 und N4.

    Die Dr.-Gessler-Straße im Stadtteil Königswiesen ist vom 05. August bis zum 23. August zwischen dem Dr.-Johann-Hiltner-Heim und der Friedrich-Ebert-Straße gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Im Anschluss daran wird die Fahrbahn für den Straßenverkehr einseitig geöffnet. Eine Ampelanlage regelt dann den Verkehrsfluss. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende September 2019 an. Die dort ansässigen Geschäfte und Einrichtungen sind in dieser Zeit jedoch weiterhin erreichbar. 


    Während der Bauphase kommt es zu Behinderungen für Fußgänger und Fahrradfahrer in Richtung des Kreuzungsbereichs zur Friedrich-Ebert-Straße. Grund für die Arbeiten sind die Vorbereitungen zur Anbindung eines neuen Schalthauses, das als Knotenpunkt die Stromversorgung für mehrere Stadteile und Stadtrandgemeinden sichert. Um die Beeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, führt die REWAG die Maßnahmen größtenteils in den Schulferien durch. Die REWAG bittet um Verständnis für die notwendigen Arbeiten. Informationen über weitere Baustellen gibt es auf dem Baustellen-Portal der REWAG unter https://www.rewag.de/privatkunden/service/baustelleninfos.html.

    Die Baumaßnahmen führen zu Umleitungen der Buslinien 4, 10 und N4. Die Umleitung der Linie 4 erfolgt beidseitig über die Klenzestraße und die Kirchmeierstraße. Die in der Friedrich-Ebert-Straße befindliche Haltestelle Klenzestraße kann nicht bedient werden, die Ersatz-haltestelle befindet sich dann in der Klenzestraße (Haltestelle der Linie 7). Eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle Dechbetten-Telisfinanz befindet sich in der Kirchmeierstraße beziehungsweise Lilienthalstraße. Die Umleitung der Linie 10 in Richtung Dechbetten erfolgt beidseitig über die Klenzestraße und Kirchmeierstraße. Ein Umstieg zwischen den Linien 4 und 10 ist durch die Haltestelle Klenzestraße (Linie 7) gegeben. Die Umleitung der Linie N4 erfolgt über die Dr.-Gessler-Straße, Kirchmeierstraße und Klenzestraße. Als Haltestelle Dr.-Gessler-Straße dient die Haltestelle der Linie 10 in Richtung Dechbetten.

     

     

Unsere Altstadt: malerisch.

Der Bus: elektrisch

 

Rund 90.000 Fahrgäste nutzen die Regensburger Busse täglich und schätzen die hohe Zuverlässigkeit. Und immer mehr fahren elektrisch: leise und umweltfreundlich.

 

das Stadtwerk.Mobilität

In Regensburg: parken und genießen. 

 

Helle und großzügige Parkplätze in den Parkhäusern und auf den Park+Ride-Plätzen geben den Besuchern Regensburgs Sicherheit und sorgen für ein stressfreies Einkaufserlebnis in der Stadt.

 

Zu den Parkhäusern

Fast so schön wie das Donauufer. Unsere Beckenränder.

 

Die Regensburger Bäder erfreuen sich hoher Beliebtheit. Etwa 700.000 Besucher jährlich erholen sich, haben Spaß oder trainieren für Wettkämpfe.

 

Zu den Bädern

Shortcuts

Aktuelles aus den Arenen

Carolin Kebekus / FASZINATION

Fr, 08.11.2019 / 20:00 - 22:30

das Stadtwerk.Donau-Arena

 

WWE LIVE 2019

Fr, 15.11.2019 / 19:30 - 22:00

das Stadtwerk.Donau-Arena

 

SÜDEN II Schmidbauer - Pollina - Kälberer

Sa, 19.10.2019 / 20:00 - 22:30

das Stadtwerk.Donau-Arena

Öffnungszeiten Bäder

das Stadtwerk.Westbad

täglich von 09:00 - 22:00 Uhr

Für Frühschwimmer: Montag - Freitag

Sportbecken ab 07:00 Uhr

das Stadtwerk.Hallenbad

Sommer-Öffnungszeiten
Mo.-Mi., Fr. 11:00 Uhr – 20:00 Uhr
Do. 11:00 Uhr – 16:30 Uhr
Do. (Frauenbadezeit) 16:30 Uhr – 19:00 Uhr
Sa., So., Feiertage 09:00 Uhr – 16:00 Uhr

Fluxx

Das Kundenmagazin von das Stadtwerk.Regensburg und REWAG.

Geschäftsbericht 2017

Unser Online-Geschäftsbericht informiert Sie jährlich über Zahlen, Fakten und Ziele unseres Unternehmens.