Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.

Aktuelles aus dem Unternehmen

  • 29.04.2021 Gerlach informiert sich über autonom fahrende Shuttlebusse in Regensburg: Digitalisierung verbessert Mobilität

    Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach hat sich in Regensburg über das Modellprojekt „Emilia“ für autonome Shuttlebusse informiert. Demnächst sollen dort zwei fahrerlose Busse testweise Fahrgäste auf einer Ringlinie im Gewerbepark befördern. Gerlach erklärte: „In Regensburg wird die Mobilität der Zukunft getestet. Dieses Modellprojekt ist ein beeindruckendes Beispiel, wie mit Hilfe von digitalen Lösungen künftig Verkehr effizienter organisiert werden könnte. Das Regensburger Stadtwerk ist mit diesem innovativen Versuch auf dem richtigen, digitalen Weg.“

    Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer: „‘Emilia‘ ist eine wunderbare Ergänzung zu ‚Emil‘, unserem umweltfreundlichen Altstadtbus, der mit E-Antrieb fährt und einen großen Beitrag dazu leistet, die Regensburger Innenstadt möglichst autofrei zu erschließen. Aber der selbstfahrende Shuttlebus, der im Gewerbepark erprobt wird, geht noch einen Schritt über diese Technologie hinaus. Als Wegbereiter für die Mobilität der Zukunft, ist er auch Symbol für das fortschrittliche und innovative Regensburg.“

    Manfred Koller, Geschäftsführer das Stadtwerk.Regensburg, betonte: „Mit diesem Pilotprojekt wird autonomes Fahren öffentlich und für jedermann nutzbar gemacht. Mit den automatisierten Shuttlebussen gehen wir bewusst einen Schritt in Richtung Zukunftstechnologien. Wir wollen das gewonnene Wissen künftig auf anspruchsvollere Strecken übertragen. Unsere Vision ist es, weitere Projekte mit voll ?automatisierten Bussen zu starten – beispielsweise in einem Stadtteil, Wohnquartier ?oder aber als Zu- und Abbringer zu einer zukünftigen Stadtbahnhaltestelle.“

    Roland Seehofer, Geschäftsführer des Gewerbeparks Regensburg, ergänzte: „Wir freuen uns, Partner bei diesem spannenden Projekt zur Mobilität der Zukunft zu sein. Trends frühzeitig zu erkennen und Innovationen umzusetzen, hat uns am Standort Gewerbepark schon immer angetrieben. Und ´Emilia´ hat ja schon mit ihren ersten Testrunden für große Aufmerksamkeit bei Besuchern und Beschäftigten im Gewerbepark gesorgt.“

    Die beiden autonom fahrenden Shuttlebusse sollen im Rahmen eines zweijährigen Pilotprojektes im Regensburger Gewerbepark getestet werden. Geplant ist eine 1,1 Kilometer lange Ringroute mit sieben Haltestellen. Werktags zwischen 11 Uhr und 15 Uhr sollen dort Fahrgäste im 5-10 Minuten-Takt kostenlos den Shuttledienst nutzen können. In den letzten Wochen erfolgte die Einmessung der Strecken mit Testfahrten in Zusammenarbeit mit dem Fahrzeughersteller Navya und dem TÜV Nord. In einem nächsten Schritt sollen jetzt Begleitpersonen geschult werden, die die beiden ansonsten Fahrerlosen Busse in dieser Entwicklungsphase noch begleiten müssen. Im Anschluss soll die Testphase mit Fahrgästen starten.

    Fotograf: Hanno Meier / Bild (Nachdruck frei)

    v. l. n. r.: Manfred Koller, Geschäftsführer das Stadtwerk.Regensburg, Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Oberbürgermeisterin der Stadt Regensburg, Judith Gerlach, Bayerische Ministerin für Digitales, Marco Krakowitzer, Projektleiter "Emilia" bei das Stadtwerk.Mobilität, Roland Seehofer, Geschäftsführer des Gewerbeparks Regensburg

  • 15.04.2021 Eine Million gefahrene Kilometer: Die E-Carsharing-Projekte schreiben Erfolgszahlen

    Die Zahlen des E-Carsharing-Angebotes von das Stadtwerk.Earl und KERL eG (Kommunale Energie Regensburger Land eG) sprechen für sich. Neben einer Million gefahrener Kilometer sind zudem knapp 19.000 Fahrten mit den Fahrzeugen verbucht worden. Durch den steten Ausbau der Fahrzeugflotten versprechen sich beide Partner weiterhin steigende Zahlen und eine höhere Auslastung.  

    Seit Projektbeginn im November 2016 bis jetzt ist das regionale E-Carsharing das Stadtwerk.Earl ein voller Erfolg und die Buchungszahlen sprechen für sich. Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Oberbürgermeisterin der Stadt Regensburg, freut sich über diese Zahlen: „Die Elektrofahrzeuge werden von den Regensburgerinnen und Regensburgern sehr gut angenommen und sind entsprechend ausgelastet. Um die steigende Nachfrage der Regensburger Bürgerinnen und Bürger mit einem ausreichenden Angebot bedienen zu können, erweitert das Stadtwerk.Mobilität derzeit die Earl-Flotte noch um acht weitere Fahrzeuge, und somit auf gesamt 20 Fahrzeuge.“ Die Kommunale Energie Regensburger Land eG (KERL eG) bietet ebenfalls die Möglichkeit, sich an mehreren Standorten im Landkreis, ein E-Auto zu leihen und damit die Umwelt zu schonen. Landrätin Tanja Schweiger kann diese positiven Entwicklung auch bei dem Carsharing KERL eG erkennen: „Auch hier gibt es mittlerweile elf Standorte und ein sukzessiver Flottenausbau ist bereits in Planung. Zusammen verbuchten die Projekte knapp 19.000 Fahrten und eine Million gefahrener Kilometer, wodurch etwa 150 Tonnen CO2 eingespart werden, was den Projekterfolg deutlich widerspiegelt.“

    Manfred Koller, Geschäftsführer von das Stadtwerk.Regensburg, fügt hinzu: „Das E-Carsharing von das Stadtwerk.Earl ist ein gutes Angebot für alle Regensburgerinnen und Regensburger ohne eigenes Auto und eine sinnvolle Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr. Mit der anstehenden Erweiterung des Mobilitätsangebotes wollen wir langfristig nicht nur das Verkehrsaufkommen in Regensburg reduzieren, sondern auch eine wirkliche Alternative zum eigenen Auto bieten. Die Kunden können zudem bewusst einen Teil zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen, denn die Fahrzeuge von das Stadtwerk.Earl fahren mit 100 Prozent Ökostrom der REWAG.“

    Um für mehr Sicherheit und Hygiene zu sorgen, wurden alle das Stadtwerk.Earl-Fahrzeuge mit einem antimikrobiellen Lack vom Unternehmen Dyphox (ehemals TriOptoTec) beschichtet. Diese Beschichtung wurde bereits flächendeckend bei der gesamten Busflotte von das Stadtwerk.Mobilität angebracht. Mit diesem speziellen Lack werden wissenschaftlich bewiesen Keime aller Art – unter anderem auch die Corona-Viren – auf diversen Oberflächen abgetötet. 

    Aufgrund des aktuellen Lockdowns ist derzeit keine Aktivierung des Accounts vor Ort im Kundencenter möglich, da das REWAG Kundencenter weiterhin geschlossen ist. Es gibt aber andere Möglichkeiten der Account-Aktivierung. Weitere Informationen hierzu und zum E-Carsharing mit Erklär-Videos und Bedienungsanleitung finden Sie unter heyearl.de.

     

    Bild (Nachdruck frei): Hanno Meier

  • 13.04.2021 Umleitung des Linienverkehrs aufgrund einer Sperrung der Autobahnunterführung Graßer Weg

    Vom 17. bis 18. April kommt es zu einer Sperrung der Autobahnunterführung Graßer Weg.

    Aus diesem Grund muss die Buslinie 2 ab Samstag, den 17. April, ab 14:00 Uhr, bis voraussichtlich 18. April, circa 13:30 Uhr, umgeleitet werden.

    Die Fahrten der Linie 2 nach Graß enden bereits in der Karl-Stieler-Straße. Die Haltestellen Fernsehsender Ziegetsdorf, Graß Brunnstraße und Graß werden in diesem Zeitraum nicht angefahren. Der Ortsteil Graß ist während der Bauarbeiten ausschließlich mit der Buslinie 3 erreichbar.

Unsere Altstadt: malerisch.

Der Bus: elektrisch

 

Rund 90.000 Fahrgäste nutzen die Regensburger Busse täglich und schätzen die hohe Zuverlässigkeit. Und immer mehr fahren elektrisch: leise und umweltfreundlich.

 

das Stadtwerk.Mobilität

In Regensburg: parken und genießen. 

 

Helle und großzügige Parkplätze in den Parkhäusern und auf den Park+Ride-Plätzen geben den Besuchern Regensburgs Sicherheit und sorgen für ein stressfreies Einkaufserlebnis in der Stadt.

 

Zu den Parkhäusern

Fast so schön wie das Donauufer. Unsere Beckenränder.

 

Die Regensburger Bäder erfreuen sich hoher Beliebtheit. Etwa 700.000 Besucher jährlich erholen sich, haben Spaß oder trainieren für Wettkämpfe.

 

Zu den Bädern

Shortcuts

Aktuelles aus den Arenen

Rock meets Classic – Tour 2020 / wird verschoben

So, 15.03.2020 / 19:00 - 21:30   

das Stadtwerk.Donau-Arena

 

Disney in Concert – Dreams Come True / wird verschoben

Do, 19.03.2020 / 20:00 - 22:30

das Stadtwerk.Donau-Arena

 

"DAS IST WAHNSINN!” / wird verschoben

Do, 16.04.2020 / 20:00 - 22:30

das Stadtwerk.Donau-Arena

 

 

Öffnungszeiten Bäder

das Stadtwerk.Westbad

Bis auf weiteres geschlossen

 

Sauna: Bis auf weiteres geschlossen

 

das Stadtwerk.Wöhrdbad

aktuell geschlossen

 

das Stadtwerk.Hallenbad

Bis auf weiteres geschlossen


Fluxx

Das Kundenmagazin von das Stadtwerk.Regensburg und REWAG.

Geschäftsbericht 2019

Unser Online-Geschäftsbericht informiert Sie jährlich über Zahlen, Fakten und Ziele unseres Unternehmens.

Wichtige Hinweise zum aktuellen Bade-, Sauna- und Eislaufbetrieb.

Wir haben für Sie geöffnet und bitten Sie vor Ihrem Besuch die wichtigen Änderungen zu beachten.

 

 Informationen zum Eislauf

Informationen zum Bad und zur Sauna