Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.

Aktuelles aus dem Unternehmen

  • 04.06.2019 685 Kinder lernten Schwimmen: 12. Schulschwimmprojekt war wieder ein voller Erfolg

    „Es gibt leider noch immer zu viele Kinder, die nicht schwimmen können“, so Manfred Koller, Geschäftsführer der das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH. Mit dem Kooperations-Projekt „Schwimmen lernen – intensiv“ von das Stadtwerk.Bäder zusammen mit den Staatlichen Schulämtern im Landkreis und in der Stadt Regensburg wird diesem Missstand mit großem Erfolg entgegen gewirkt.
    Von Ende September 2018 bis Ende März 2019 ging das Schulschwimmprojekt der Grundschulstufe in die bereits zwölfte Runde. 41 Grundschulen mit insgesamt 91 Klassen aus Regensburg und der Region machten mit. „Die starke Beteiligung der Schulen zeigt uns, wie wichtig dieses Projekt ist“, sagt Walter Ehrhardt vom Sportreferat der Regierung der Oberpfalz.

    Erfolgreiche zwölfte Staffel
    Von den 55 Klassen aus 22 Stadtschulen waren 506 Schüler Nicht-schwimmer. Nach den Kursen konnten 398 davon selbständig schwimmend das Lehrschwimmbecken im das Stadtwerk.Hallenbad durchqueren. Die Erfolgsquote liegt bei erfreulichen 79 Prozent. Bei den 36 Klassen der 19 Landkreisschulen konnten 327 Schüler nicht schwimmen, 287 erlernten es durch die fünf Tage Intensivunterricht. „Hier liegt die Erfolgsquote sogar bei 88 Prozent. Wir kommen damit unserem Ziel, dass kein Kind mehr als Nichtschwimmer aus der Grundschule geht, immer näher“, erklärt Koller. Auch immer mehr Kinder mit Migrationshintergrund, die größtenteils noch nie beim Schwimmen waren, nahmen mit Erfolg an dem Intensiv-Schwimmkurs teil.
    Als Anerkennung für ihre Leistung erhielten die Schwimmanfänger Medaillen und Freikarten für das Stadtwerk.Westbad als Anreiz auch weiterhin schwimmen zu gehen. „Denn nur wer regelmäßig übt, wird zum sicheren Schwimmer“, betont Koller. Besonders wichtig für die Schwimmeinsteiger ist im Anschluss an den Intensiv-Kurs die Nachbetreuung. Im Zuge des allgemeinen Schulschwimmens werden hierbei die Kenntnisse der Kinder vertieft und sie können das „Seepferdchen“ ablegen.

    Seit dem Projektstart im September 2007 haben insgesamt 8.053 Schüler aus Regensburg und der Region beim Schulschwimmprojekt von das Stadtwerk.Bäder mitgemacht, 6.801 davon mit Erfolg.
     
    Hintergrund
    Bei dem Kooperations-Projekt „Schwimmen lernen – intensiv“ von das Stadtwerk.Bäder und der Stadt- und Landkreis- Grundschulen erhalten die Schüler der dritten Klassen eine Woche lang täglich einen dreiviertelstündigen Intensivunterricht im das Stadtwerk.Hallenbad in der Gabelsbergerstraße. Das Besondere dabei: Die Schüler, die noch nicht schwimmen können, werden von Schwimmlehrern von das Stadtwerk.Bäder gesondert unterrichtet. Eine Sportlehrkraft mit Schwimmqualifikation, die vom Schulamt gestellt wird, kümmert sich um die Kinder, die bereits Schwimmkenntnisse haben. Ziel der Aktion ist es, möglichst vielen Kindern das Schwimmen beizubringen.

  • 04.06.2019 Seit 01. Juni 2019: Landkreispass-Tarif bei das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH

    Seit 01. Juni 2019 gelten im das Stadtwerk.Westbad, das Stadtwerk.Hallenbad, das Stadtwerk.Wöhrdbad und das Stadtwerk.Donau-Arena vergünstigte Eintrittspreise für LandkreisPass-Inhaber.

    Als Pendant zum Regensburger Stadtpass wurde Anfang 2019 vom Landkreis Regensburg der sogenannte LandkreisPass eingeführt. Dieser ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Regensburg mit geringem Einkommen verschiedene Vergünstigungen auf Freizeit-, Kultur- und Sportangebote. Seit 01. Juni können nun LandkreisPass-Inhaber das Stadtwerk.Westbad, das Stadtwerk.Hallenbad, das Stadtwerk.Wöhrdbad und das Stadtwerk.Donau-Arena zu vergünstigten Eintrittspreisen besuchen. Das wurde Anfang Mai in der Aufsichtsratssitzung der das Stadtwerk Regensburg GmbH ohne Gegenstimme beschlossen. „Bisher war der vergünstigte Stadtpasstarif den Regensburgern vorbehalten“, so Landrätin Tanja Schweiger. „Ich freue mich, dass nun auch Besitzer des LandkreisPasses für weniger Geld in den Bädern schwimmen oder in der Donau-Arena Eislaufen können. Mein Dank gilt der das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH, die mit dieser Kooperation einen wichtigen Beitrag zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe für finanziell Schwächere leistet.“ Manfred Koller, Geschäftsführer der das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH, begrüßt die Entscheidung: „Unsere Bäder und die Donau-Arena bieten wertvolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Mit der Tarifanpassung ist nun der Anreiz geschaffen, dass noch mehr Menschen diese Angebote nutzen können.“ 

    LankreisPass-Tarif im Überblick
    Im das Stadtwerk.Westbad zahlt man für drei Stunden im LandkreisPass-Tarif als Erwachsener 3,10 Euro, Kinder 1,60 Euro.  Im das Stadtwerk.Hallenbad und das Stadtwerk.Wöhrdbad liegt der LandkreisPass-Tarif für Erwachsene und Kinder bei 1,60 Euro, der Eislauf in der Donau-Arena kostet mit dem LandkreisPass-Tarif für Erwachsene 2,00 Euro (Discolauf: 2,50 Euro) und für Kinder 1,50 Euro (Disco-Lauf: 2,00 Euro).

  • 04.06.2019 Umleitung des Linienverkehrs in der Dr.-Gessler-Straße

    Von 11. bis voraussichtlich 21. Juni 2019 kommt es aufgrund von Bauarbeiten in der Dr.-Gessler-Straße zu einer Umleitung der Buslinien 4, N4 und 10.
    Die Dr.-Gessler-Straße im Stadtteil Königswiesen ist in diesem Zeitraum zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Dürerstraße komplett gesperrt. Die Umleitung der Linien 4 und 10 erfolgt beidseitig über die Klenzestraße und die Kirchmeierstraße. Die Haltestellen Klenzestraße, Dr.-Gessler-Straße, Cranachweg, Dürerstraße, Schwalbenneststraße und Dechbetten-Telisfinanz können aufgrund der Baumaßnahmen nicht bedient werden. Als Ersatzhaltestellen werden die Haltestelle der Linie 7 in der Klenzestraße angefahren sowie eine Ersatzhaltestelle in der Kirchmeierstraße beziehungsweise Lilienthalstraße. Auch die Nachtbuslinie N4 muss zwischen den Haltestellen Dr.-Gessler-Straße und Klenzestraße umgeleitet werden. Hier werden jedoch alle Haltestellen wie üblich bedient, lediglich die Fahrzeit verlängert sich um rund vier Minuten.

Unsere Altstadt: malerisch.

Der Bus: elektrisch

 

Rund 90.000 Fahrgäste nutzen die Regensburger Busse täglich und schätzen die hohe Zuverlässigkeit. Und immer mehr fahren elektrisch: leise und umweltfreundlich.

 

das Stadtwerk.Mobilität

In Regensburg: parken und genießen. 

 

Helle und großzügige Parkplätze in den Parkhäusern und auf den Park+Ride-Plätzen geben den Besuchern Regensburgs Sicherheit und sorgen für ein stressfreies Einkaufserlebnis in der Stadt.

 

Zu den Parkhäusern

Fast so schön wie das Donauufer. Unsere Beckenränder.

 

Die Regensburger Bäder erfreuen sich hoher Beliebtheit. Etwa 700.000 Besucher jährlich erholen sich, haben Spaß oder trainieren für Wettkämpfe.

 

Zu den Bädern

Shortcuts

Aktuelles aus den Arenen

Carolin Kebekus / FASZINATION

Fr, 08.11.2019 / 20:00 - 22:30

das Stadtwerk.Donau-Arena

 

WWE LIVE 2019

Fr, 15.11.2019 / 19:30 - 22:00

das Stadtwerk.Donau-Arena

 

SÜDEN II Schmidbauer - Pollina - Kälberer

Sa, 19.10.2019 / 20:00 - 22:30

das Stadtwerk.Donau-Arena

Öffnungszeiten Bäder

das Stadtwerk.Westbad

täglich von 09:00 - 22:00 Uhr

Für Frühschwimmer: Montag - Freitag

Sportbecken ab 07:00 Uhr

das Stadtwerk.Hallenbad

Sommer-Öffnungszeiten
Mo.-Mi., Fr. 11:00 Uhr – 20:00 Uhr
Do. 11:00 Uhr – 16:30 Uhr
Do. (Frauenbadezeit) 16:30 Uhr – 19:00 Uhr
Sa., So., Feiertage 09:00 Uhr – 16:00 Uhr

Fluxx

Das Kundenmagazin von das Stadtwerk.Regensburg und REWAG.

Geschäftsbericht 2017

Unser Online-Geschäftsbericht informiert Sie jährlich über Zahlen, Fakten und Ziele unseres Unternehmens.